Gesund frittieren und kochen mit Heißluftfritteuse 1


Gesundes Essen und sich ein Geschmackserlebnis zu verschaffen ist Momentan stark im Trend. Überall im Fernsehen und in Zeitschriften ist das Thema „Food“ sehr groß. Dabei fallen Begriffe wie zum Beispiel Food-Porn oder der sogenannte „Gaumen-Sex“, den der Profi-Koch Frank Rosin geprägt hat. Mit einer Heißluftfritteuse kann man sehr vielfältig neue Kreationen ausprobieren und sich selbst verwöhnen.

Immer mehr Menschen möchten sich solche Gerichte und Snacks in der Heimischen Küche zubereiten. Investiert wird daher in Küchengeräte, wie zum Beispiel eine Heißluftfritteuse. Der Begriff Heißluftfritteuse hört sich nun nicht besonders interessant an – doch dahinter verbergen sich Hochleistungsmaschinen, mit denen man gesund kochen kann.

Wie funktioniert eine Heißluftfritteuse?

Wie man aus dem Namen erkennen kann, funktioniert eine Heißluftfritteuse mit heißer Luft und ähnelt einem Umluft-Backofen. Durch die spezielle Technik kann man damit sehr einfach, energiesparend und fettarm Snacks zubereiten, wie zum Beispiel Pommes.

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Fettfritteuse, kann man mit einer Heißluftfritteuse sehr fettarm frittieren. Die beliebten Pommes Frites lassen sich auch damit aus frischen Kartoffeln herstellen. Im Gegensatz zur Fettfritteuse, bei der sich die Kartoffelstreifen mit Fett aufsaugen können, gibt man bei dem modernen Gerät nur sehr wenig Fett oder Öl hinzu. Mit nur einem Löffel Öl lassen sich in den meisten Geräten Pommes Frites aus frischen Kartoffeln herstellen.

Die Technik ist von Gerät zu Gerät etwas verschieden. Jedoch funktionieren sie alle mit heißer Luft. Eines der bekanntesten Geräte in diesem Segment ist die Tefal Actifry. Im Garraum kann ein Rührarm eingesetzt werden, welcher die Lebensmittel langsam dreht und wendet, sodass zum einen das Öl besser verteilt wird und die Hitze gleichmäßig an das Gargut kommt.

Heißluftfritteuse als Multicooker

Mit Heißluftfritteuse kochenEin Multicooker ist ein Gerät, mit dem man viele verschiedene Gerichte kochen kann. Man kann mit einigen Heißluftfritteusen mehrere Lebensmittel auf einmal garen und so ein komplette Gericht darin zubereiten. Die funktioniert zum Beispiel mit der Tefal Actifry sehr gut. Das neuste Modell, die Tefal ActiFry Smart XL wird hauptsächlich per APP gesteuert. Es hier gibt es auch viele Rezeptvorschläge, welche man ganz einfach nachkochen kann. Man stellt über die APP das gewünschte Gewicht ein und die APP sendet die genauen Daten, wie das Gericht zubereitet werden soll an das Gerät.

Ebenfalls ist die Delonghi Heißluftfritteuse in Sachen Multicooker sehr beliebt und enorm Leistungsstark. Es kann darin sogar ein Kuchen gebacken werden. Das Besondere an der Delonghi ist es, dass es bei einem Modell eine starke Unterhitze gibt. Dies bedeutet, dass die Umluft-Hitze nicht nur von oben hineingeblasen wird, sondern dass von unten der Garbehälter erhitzt werden kann. Dadurch ist man bei der Zubereitung von Gerichten noch flexibler. Einen direkten Vergleich der verschiedenen Delonghi Heißluftfritteusen finden Sie hier.

Die beste Heißluftfritteuse finden

Die Geräte auf dem Markt sind von der Technik sehr verschiedene – wie bereits erwähnt. Damit man das beste Modell findet, gibt es einen hier einen Heißluftfritteusen Test. Dort werden Ihnen die verschiedenen Modelle vorgestellt, damit Sie das beste Gerät für sich selbst und ihre Bedürfnisse finden können. Die besten und beliebtesten Modelle finden sie dort.

Fazit

Mit einer Heißluftfritteuse können Sie gesund und fettarm komplette Mahlzeiten kochen. Die Technik ist bei den Modellen etwas unterschiedlich – arbeiten jedoch alle mit heißer Luft. Einige Fritteusen sind wahr Multicooker. Dies bedeutet, dass Sie komplette Gerichte darin zubereiten können und trotzdem kreativ kochen können. Das Gerät nimmt Ihnen beim Kochen jede Menge Zeit ab. Durch den Heißluftfritteusen Test, können Sie das beste Gerät für sich selbst finden.

 


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

vier × 3 =

Ein Gedanke zu “Gesund frittieren und kochen mit Heißluftfritteuse